Datenschutzerklärung

Die vorliegende Datenschutzerklärung (die „Datenschutzerklärung”) legt fest, in welcher Art und Weise DSM, eine luxemburgische Anwaltskanzlei mit Sitz in 55-57, rue de Merl, L-2146 Luxembourg, Großherzogtum Luxembourg („DSM”), Daten von Mandanten und/oder Nutzern (der/die „Nutzer“) seiner Websites, mobilen Apps oder jeglicher anderer Dienstleistungen (die „Dienstleistungen“) sammelt, verwendet, verwaltet und ggfs. weitergibt.

Einhaltung der Datenschutz-Gesetzgebung

DSM verpflichtet sich zur Einhaltung der Gesetzgebung und Verordnungen hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und erkennt diese an, insbesondere (jedoch nicht beschränkt auf) die Allgemeine Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (die „DSGVO“) zum Schutze von natürlichen Personen hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, sowie jegliche weitere nationale Gesetzgebung oder Verordnung, die die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit den Dienstleistungen regelt.

Datenschutzbeauftragter

DSM fungiert als Datenverantwortlicher und hat einen Datenschutzbeauftragten benannt.

Der DSM-Datenschutzbeauftragte ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Adresse: 55-57 rue de Merl, L-2146 Luxembourg, Großherzogtum Luxembourg

Telefon: +352 262 562 1

E-Mail: privacy@dsm.legal

Persönliche Identifizierungsdaten

DSM kann persönliche Identifizierungsdaten von Nutzern auf verschieden Arten erheben, insbesondere – jedoch nicht beschränkt darauf – wenn Nutzer DSM Websites besuchen, sich auf solchen Websites registrieren, Kontakt- oder andere Formulare ausfüllen, Verträge unterzeichnen, ein Produkt erwerben oder im Zusammenhang mit anderen Vorgängen, Apps verwenden oder andere von DSM angebotene Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Nutzer können je nach Bedarf aufgefordert werden, Namen, Geburtsdatum, E-Mail Adresse, Postadresse, Telefonnummer etc. anzugeben. Im Rahmen bestimmter Dienstleistungen, darf DSM auch Daten hinsichtlich des Energieverbrauchs von Nutzern erheben, sodass diese solche spezifischen Dienstleitungen nutzen können.

Nicht-persönliche Identifizierungsdaten

DSM kann nicht-persönliche Identifizierungsdaten von Nutzern erheben, sobald diese eine DSM Website, App oder andere Online-Dienstleistung in Anspruch nehmen. Nicht-persönliche Identifizierungsdaten beinhalten technische Informationen über die vom Nutzer verwendete Verbindung, wie bspw. das Betriebssystem, der genutzte Internet-Serviceprovider; geographische Informationen, wie bspw. das Herkunftsland; Informationen über benutzerspezifische Verhaltensweisen, wie bspw. die Verweildauer auf der Website; sowie weitere nicht-persönliche Analyse-Daten, die zur Verbesserung von Nutzererfahrung, Produkten und Dienstleistungen dienen.

Jeder Nutzer erkennt an, dass die Qualität von Dienstleistungen ggfs. von der Erhebung und Verarbeitung sowohl persönlicher als auch nicht-persönlicher Identifizierungsdaten abhängt.

Webbrowser Cookies

DSM darf sogenannte „Cookies“ verwenden, um die Nutzererfahrung hinsichtlich der angebotenen Dienstleistungen zu verbessern. In solchen Fällen platziert der Webbrowser des Nutzers Cookies auf der Festplatte des Nutzers, um eine bestimmte Reihe von Informationen zu sammeln, die die Navigation auf der Website hinsichtlich der angebotenen Dienstleistungen individuell auf den Nutzer anpassen und somit spezifische Funktionalitäten ermöglichen sollen. Sämtliche Informationen zur Verwendung von Cookies erhalten Sie in unserer Cookie-Richtlinie unter folgendem Link.

Wie DSM erhobene Daten verwendet

Grundsätzlich werden sowohl persönliche als auch nicht-persönliche Identifizierungsdaten dazu verwendet, Nutzern die Dienstleistungen zugänglich zu machen und die volle Effizienz der Dienstleistungen, für die sie sich registriert oder die sie auf andere Weise nachgefragt haben, sicherzustellen.

In diesem Zusammenhang darf DSM sowohl persönliche als auch nicht-persönliche Identifizierungsdaten zu den folgenden Zwecken erheben:

  • Um Dienstleistungen zu verbessern: von Nutzern zu Verfügung gestellte Daten, helfen DSM, besser auf bestimmte Anfragen von Nutzern einzugehen;
  • Um die Nutzererfahrung zu personalisieren: DSM darf nicht-persönliche Identifizierungsdaten verwenden, um nachvollziehen zu können, wie die Nutzer als Gruppe die Dienstleistungen von DSM nutzen;
  • Um DSM Websites, andere Internet-Auftritte, andere Kommunikationsmittel oder spezielle Tools für bestimmte Dienstleistungen zu verbessern: DSM darf Rückmeldungen von Nutzern verwenden, um seine Produkte und Dienstleistungen zu verbessern;
  • Um regelmäßige E-Mails, Textnachrichten und/oder Benachrichtigungen zu versenden: DSM darf die von Nutzern hinterlegten E-Mail-Adressen oder Mobilfunknummern verwenden, um auf Anfragen oder Nachfragen zu antworten. Nutzer, die sich entscheiden, sich für die DSM-Benachrichtigungsliste zu registrieren (Opt-in), erhalten in regelmäßigen Abständen Informationen, die (für bestimmte Dienstleistungen) Unternehmensnachrichten, Aktualisierungen, Informationen zu verwandten Produkten oder Dienstleistungen, private Verkäufe, Informationen von Drittdienstleistern von DSM zu gemeinsamen Projekten etc. beinhalten können (die “Regelmäßigen Informationsdienste”). Für den Fall, dass Nutzer zu irgendeinem Zeitpunkt das Abonnement für Regelmäßige Informationsdienste beenden möchten, stellt DSM detaillierte Anweisungen zur Abbestellung des Abonnements am Ende einer jeden solchen E-Mail oder Textnachricht zur Verfügung.

Wie DSM persönliche Identifizierungsdaten schützt

DSM implementiert angemessene Methoden bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Daten sowie Sicherheitsvorkehrungen, um im Rahmen von DSMs Verantwortlichkeit hinsichtlich der relevanten Dienstleistungen (insofern, als bestimmte Dienstleistungen auch von Dritten durchgeführt werden) die persönlichen Identifizierungsdaten von Nutzern vor unerlaubtem Zugriff, Veränderung, Weiterleitung oder Zerstörung zu schützen.

Weitergabe von persönlichen Identifizierungsdaten

DSM wird persönliche Identifizierungsdaten von Nutzern weder verkaufen, mit ihnen handeln noch in irgendeiner anderen Weise an Dritte weitergeben. Jeder Nutzer akzeptiert jedoch, dass seine persönlichen Identifizierungsdaten an Website-Hosting- und Redaktionspartner und andere Dienstleister von DSM, die DSM bei der Erbringung von Dienstleistungen oder der Durchführung seiner Geschäfte oder im Dienste der Nutzer unterstützen, übermittelt werden, insoweit solche Subunternehmen sich verpflichten, die Daten ausschließlich gemäß der Anweisungen von DSM und im Einklang mit der relevanten Gesetzgebung hinsichtlich des Schutzes von personenbezogenen Daten verarbeiten. DSM darf außerdem persönliche Identifizierungsdaten von Nutzern weitergeben, wenn DSM davon ausgeht, dass eine solche Weitergabe zur Einhaltung von Gesetzen erfolgt oder zur Durchsetzung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen der DSM Website oder um Rechte, Eigentum oder Sicherheit von DSM oder Dritter zu schützen.

Die nicht-persönlichen Identifizierungsdaten von Nutzern dürfen jedoch an Dritte zu Marketing-, Werbe- oder anderen Zwecken weitergegeben werden.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

DSM kann im eigenen Ermessen die vorliegende Datenschutzerklärung jederzeit abändern; insofern wird die Angabe „zuletzt aktualisiert am […]“ am Ende dieser Seite jeweils angepasst. DSM fordert seine Nutzer auf, die Angaben auf dieser Seite regelmäßig auf ¨Änderungen zu überprüfen. Die Nutzer erkennen an, dass es in ihrer eigenen Verantwortung liegt, die vorliegende Datenschutzerklärung regelmäßig auf Neuerungen und Abänderungen zu überprüfen.

Datenspeicherung

DSM wird alle Vorkehrungen treffen, um sicherzustellen, dass die persönlichen Identifizierungsdaten seiner Nutzer nur für den Zeitraum gespeichert werden, der für die in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Zwecke mindestens notwendig ist. Persönliche Daten werden von DSM nach den folgenden Kriterien gespeichert:

  • solange DSM eine andauernde Kundenbeziehung mit dem Nutzer unterhält (bspw. wenn der Nutzer ein Empfänger von DSM-Dienstleistungen ist oder rechtmäßig auf einer DSM-Postverteilerliste für Regelmäßige Informationsdienste vermerkt ist, ohne das Abonnement beendet zu haben);
  • solange die persönlichen Nutzerdaten benötigt werden, um die Zwecke, wie sie in der vorliegenden Datenschutzerklärung dargelegt sind, zu erfüllen, sofern eine gültige rechtliche Grundlage dafür vorliegt;
  • bis zum Ende eines Zeitraums von zwei (2) Monaten im Anschluss an das Ende eines anzuwendenden Beschränkungszeitraums gemäß geltendem Recht; und
  • mit der vorherigen Zustimmung seitens des Nutzers, bis zum Ablauf eines etwaigen weiteren Beschränkungszeitraums.

DSM verpflichtet sich, die persönlichen Daten von Nutzern wie oben beschrieben zum Ablauf eines Beschränkungszeitraums zu löschen oder zu anonymisieren

Datensicherheit und -übermittlung

DSM hat angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmechanismen im Einklang mit der anwendbaren Gesetzgebung implementiert, um die persönlichen Identifizierungsdaten von Nutzern gegen unbeabsichtigte oder ungesetzliche Zerstörung, Verlust, Veränderung, unautorisierte Weitergabe, unautorisierten Zugang oder andere gesetzeswidrige oder unautorisierte Formen der Verarbeitung zu schützen.

Es obliegt den Nutzern, dafür zu sorgen, dass jegliche persönlichen Identifizierungsdaten, die sie DSM zukommen lässt, in sicherer Art und Weise versendet werden.

DSM wird keine persönlichen Identifizierungsdaten an Drittstaaten oder an internationale Organisationen weitergeben, außer – sofern anwendbar – auf Grundlage von:

  • Angemessenheitsentscheidungen;
  • zweckmäßigen Standardvertragsklauseln; oder
  • anderen Transfermechanismen im Sinne der DSGVO.

Datengenauigkeit und -Minimierung

Wir ergreifen angemessene Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass die persönlichen Identifizierungsdaten von Nutzern:

  • zutreffend sind und, soweit notwendig, auf dem neuesten Stand gehalten werden; und
  • lediglich auf einer “Bei Bedarf”-Basis hinsichtlich der Zwecke, wie in der vorliegenden Datenschutzerklärung dargelegt, erhoben werden.

Rechte der Personen, deren Daten verarbeitet werden („Datensubjekte“)

Jedem Nutzer steht gemäß dem Datenschutzgesetz das Recht auf Zugang zu seinen persönlichen Identifizierungsdaten Daten, ihrer Abänderung, ihrer Löschung sowie ihrer Übertragbarkeit zu, indem er eine entsprechende E-Mail an privacy@dsm.legal richtet. Diese Rechte können ausschließlich im Rahmen einer vertraglichen oder rechtlichen Verpflichtung ausgeübt werden. Jedem Nutzer steht überdies das Recht zu, eine Beschwerde bei der zuständigen luxemburgischen Aufsichtsbehörde, der Nationalen Datenschutz-Kommission (Commission nationale pour la protection des données) (https://cnpd.public.lu/fr.html) einzulegen.

Anerkennung dieser Datenschutzerklärung

Durch die Inanspruchnahme der Dienstleistungen bestätigt der Nutzer die Anerkennung der vorliegenden Datenschutzerklärung. Sofern Nutzer der vorliegenden Datenschutzerklärung nicht zustimmen, empfiehlt DSM solchen Nutzern, die Dienstleistungen nicht in Anspruch zu nehmen. Soweit Nutzer die Dienstleistungen fortgesetzt in Anspruch nehmen, nachdem Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen und veröffentlicht wurden, wird dies als Anerkenntnis dieser Änderungen erachtet.

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist anwendbar und gültig ab dem 25. Mai 2018.