Das Luxembourg Business Registers (¨LBR¨) hat angesichts der aktuellen Situation außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen. Für die Hinterlegung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2019 erhalten die betroffenen Unternehmen eine administrative Fristverlängerung von vier (4) Monaten für die Hinterlegung ihrer Finanzdaten beim luxemburgischen Handels- und Gesellschaftsregister (Registre de Commerce et des Sociétés, Luxemburg)  zum Standardpreis von 19 EUR (ohne MwSt.) (ohne Eintragungsgebühren und die CNC-Verwaltungssteuer).

Ausnahmsweise wird die Erhöhung der Gebühren für die Einreichung von Finanzdaten bis zum 30. November 2020 ausgesetzt, wenn der Antrag auf Einreichung mit einer maximalen Verspätung von vier (4) Monaten gestellt wird.