Die Beratungsfirma eSST und die Kanzlei DSM Avocats à la Cour laden Sie herzlich zu einer kostenlosen „hybriden“ Frühstückskonferenz in französischer Sprache am Mittwoch, den 12. Oktober 2022, zum Thema „Arbeitgeber: Was tun, wenn ein Arbeitsunfall passiert? Ein Überblick der Pflichten im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ ein.

Der gesetzliche Rahmen im Bereich Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (SST) sieht für Unternehmensleiter und Führungskräfte eine Reihe von Verpflichtungen vor und hat weitreichende Verantwortlichkeiten zur Folge. Mit dieser Konferenz werden die Rechte und Pflichten, die sich aus der geltenden Gesetzgebung ergeben, auf pragmatische Weise anhand konkreter Fälle vorgestellt, insbesondere rund um die Verantwortung des Unternehmensleiters und seiner Führungskräfte im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, sowie praktische Empfehlungen zu diesem Thema gegeben.

Programm:

  • Arbeitsunfall:
    • Wie kann man präventiv vorbeugen, anstatt zu heilen?
    • Was ist im Vorfeld zu veranlassen?
    • Was ist bei einem Arbeitsunfall zu tun?
  • Die gesetzlichen Verpflichtungen
  • Die Verantwortung des Unternehmensleiters bei einem Unfall
  • Streitigkeiten im Voraus begegnen: Die Grundlagen der Beweisführung bei Arbeitsunfällen
  • Gute Praktiken, die im Sinne der Rechtssicherheit angewendet werden sollten
  • Rückblick auf Erfahrungen der Kanzlei DSM Avocats à la Cour bei Rechtsstreitigkeiten
  • Bewertung und Analyse des sicherheitsbewussten Verhaltens der Mitarbeiter
  • Null Unfälle anstreben und auf die menschlichen Faktoren einwirken
  • Die richtigen Präventionsinstrumente für Unternehmen

Zielgruppe:

Unternehmensleiter, Führungskräfte, Personalabteilungen, Treuhandgesellschaften, Juristen, Leiter der Finanzabteilung (CFO), ausgewiesene Arbeitnehmer, Koordinatoren für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, Beauftragte für Sicherheit und Gesundheit.

Ort, Zeit und praktische Hinweise:

Referenten:

  • Eric SCHOLER ist Gründungspartner von eSST, einem luxemburgischen Unternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Beratung im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Verbindung mit einer Managementsoftware für Hygiene, Sicherheit und Umwelt liegt: eSST monitoring. Gemeinsam mit seinen Kollegen betreut Eric täglich Fälle im Zusammenhang mit der Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften für in Luxemburg ansässige Institutionen, gemeinnützige Vereine und Unternehmen.
  • Mario DI STEFANO ist Gründungspartner der Kanzlei DSM Avocats à la Cour. Er berät und vertritt Arbeitgeber im Arbeitsrecht sowie im Sozialversicherungsrecht. Zusammen mit seinem Team nimmt Mario die Interessen der Mandanten der Kanzlei vor allen Gerichten wahr und begleitet die Arbeitgeber bei Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaften. Er ist Mitglied der Rechtsanwaltskammern von Luxemburg und Frankfurt am Main in Deutschland und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Arbeitsrecht.